Billion Dollar Babies

Lead Vocals: Frankie Rich
Vocals, Guitar: Pat Kramer
Vocals, Guitar: Max Lander

 

 

Die Hardrocker BILLION DOLLAR BABIES
haben einen wohlverdienten Ruf als einer der wichtigsten schwedischen Live-Acts. In den letzten zehn Jahren und nach mehr als 200 Konzerten in ganz Europa, darunter einige der größten Festivals in Schweden, haben die Fans gelernt, von der Band nichts Geringeres als das Beste zu erwarten.
Das neue Album Chemical God wurde unter der Leitung des bekannten Produzenten Rikard Löfgren (Mustasch, Enforcer, Sister Sin) aufgenommen und geht über alles hinaus, was die Band bisher veröffentlicht hat.

BILLION DOLLAR BABIES begann Anfang 2005 als das widerspenstige Gehirn des Leadsängers Frankie Rich.
Die Idee war, die Karte so neu zu zeichnen, dass sie zu den eigenen Designs der Band passt und nicht zu denen anderer. Alle Überlegungen darüber, was als hip galt, gingen aus dem Fenster.
Stark beeinflusst von großen US-Rockern wie z.B.
Kiss, W.A.S.P, Marilyn Manson und Alice Cooper, schuf die Gruppe einen eigenen Standard für Live-Shows und Album-Sound.
Um die Miete zu zahlen, während sie nicht unterwegs waren, nahmen die Bandmitglieder Jobs an lokalen Theatern und einer Special-Effects-Firma an. Dies beflügelte die Kreativität für den Requisitenbau und das Hinzufügen von Effekten zu ihren Live-Shows.

Auch das gemeinsame Interesse der Kindheit, Dinge in die Luft zu jagen, wurde durch die Arbeit mit Pyrotechnik nicht geschwächt.
In den Jahren 2009-2011 kündigte die Band ihre Jobs und beschloss, alle Hindernisse zu beseitigen, die ihnen im Weg standen. Das Studium an der BoomTown Music Education in Borlänge, Schweden, ermöglichte es der Band nicht nur, mehr Zeit damit zu verbringen, ihre Songs und ihren Sound zu verfeinern, sondern auch rund um die Uhr Zugang zu einem professionellen Proben- und Aufnahmestudio zu geben.
Anfang 2011 veröffentlichte die Band ihre erste Scheibe.
Während eines seltsamen Auftritts als Demonstrationsband bei einem Kurs für Studiotechniker an der Dalarna University traf die Band den Produzenten Rikard Löfgren (Mustasch, Enforcer, Sister Sin), was zu einer ersten Zusammenarbeit an der EP House Of Dreams Pt.1 führte, denn es war klar, dass Löfgren wusste, wohin die Band musikalisch ging und es gelang ihm, das Beste aus jedem Mitglied herauszuholen.

Die Aufzeichnung wurde live gemacht und brachte einen Sound hervor, der schwerer, schmutziger und lebendiger war als je zuvor.
Zwischen 2012 und 2014 spielte die Band weiterhin Clubshows und Festivals in Europa und arbeitete an neuem Material. Im Sommer 2014 übernahm Rikard Löfgren erneut die Leitung der Produktion des neuen Albums.
Basis-Tracks wurden von Erik Berglund bei BoomTown in Borlänge aufgenommen, live im Studio, um so viel wie möglich von der Energie der Band auf der Bühne einzufangen.

Gesang, Overdubs und Mixing wurden im Leon Music Studio in Karlstad von Rikard Löfgren gemacht.
Ende 2015 unterzeichneten BILLION DOLLAR BABIES einen Vertrag mit METALVILLE zur Veröffentlichung von
Chemical God Anfang 2016.

 

 

 

Noted hard rockers BILLION DOLLAR BABIES
have a well-earned reputation as one of Sweden’s most
entertaining and explosive live acts. Over the last decade and more than 200 concerts all over Europe, including some of the biggest festivals in Sweden, fans have learned to expect nothing less than the best from the band.

Hailing from Falun in the middle of Sweden,
BILLION DOLLAR BABIES started as the unruly brain-child of lead singer Frankie Rich, early 2005.

The idea was to redraw the map to fit the band’s own designs and nobody else’s. All considerations as to what was considered hip went out the window.

Heavily influenced by big spectacle US rockers such as Kiss, W.A.S.P, Marilyn Manson and Alice Cooper, the band created their own standard for live shows and album sound.

To pay the rent while not being on the road the band members took jobs at local theatres and a special effects company. This fired up the creativity for building props and adding effects to their live show.
Also, their common childhood interest in blowing things up was not lessened from working with pyrotechnics.

In 2009-2011 the band quit their jobs and decided to do away with all obstacles standing in their way. Studying at BoomTown Music Education in Borlänge, Sweden, not only enabled the band to spend more time refining their songs and sound but also gave 24-7
access to a professional rehearsal and recording studio.

Early 2011 the band released their first full length album, Die For Diamonds, on German label Pure Rock Records and toured Germany, Switzerland and Austria to support the album. The tour left the band wanting more.

During an odd gig as a demonstration band at a course for studio technicians at Dalarna University the band met producer Rikard Löfgren (Mustasch, Enforcer, Sister Sin) which led to a first collaboration on the EP House Of Dreams Pt.1. It was clear that Löfgren knew where the band was going musically and he managed to bring out the best of every member.

The recording was done live and brought out a sound that was heavier, dirtier and more alive than ever before.
Between 2012 and 2014 the band kept playing club shows and festivals in Europe while working on new material. In the summer of 2014 Rikard Löfgren once again took the helm to produce the new album.

Releases

Billion Dollar Babies - Chemical God (MV0095), 29.01.2016