FOGHAT

Die Live-Auftritte von Foghat zeigen, warum es die Band auch heute noch gibt und warum sie in der Lage sein wird so lange zu rocken, wie sie möchte. Foghat sind zeitlos und ständige Tourneen sind Teil ihrer DNA.

 

Die Band wurde 1971 gegründet, nachdem Lonesome Dave Peverett und Roger Earl die britische Blues-Rock-Band “Savoy Brown” verließen.
Seitdem erlangte Foghat hat acht Goldene Schallplatten, ein Platinalbum sowie einDoppel-Platinalbum.

 

Über die Jahre hinweg veröffentlichte die Band immer wieder neue Alben und heute nie auf zu touren.


Im Jahr 2000 verstarb Lonesome Dave Peverett und fünf Jahre später leider auch mit Rod Price ein weiteres Mitglied des Original Line Up.

 

Trotz dieser Schicksalsschläge gab Roger Earl nicht auf das musikalische Erbe Foghats weiterzuführen. Neben dem langjährigen Bassisten Craig McGregor bildeten Charlie Huhn (Ted Nugent, Gary Moore, Victory, Humble Pie) sowie Bryan Basset (Wild Cherry, Molly Hatchet) die neue Besetzung.


Die ikonische Band rockte genauso hart, wie vor Jahrzehnten, wenn nicht sogar noch mehr! Foghats donnernde Mischung aus Blues, Boogie und Rock 'n' Roll ließ nach wie vor die Wände wackeln.

 

Im Jahr 2018 starb Bassist Craig MacGregor nach langer Krankheit. Bereits seit 2015 wurde er bei Konzerten durch Rodney O'Quinn (Pat Travers) vertreten.

 

Im Juni 2016 erschien das neue Studioalbum "Under the Influence" sowie 2017 ein weiteres Live-Album mit dem Titel "Live at the Belly Up". Beide Veröffentlichungen wurden vom Presse und Publikum gleichermaßen begeistert aufgenommen.
 

Wenn Foghat uns nur “Slow Ride” gegeben hätte, wäre ihnen ein Platz der in der Rockgeschichte gesichert. Aber die Band ist so viel mehr als das...

 

LINE UP

Roger Earl – Drums

Bryan Bassett – Lead/Slide Guitar

Charlie Huhn – Guitar/Lead Vocals

Rodney O'Quinn - Bass

Foghat-Steve-Renis.jpg