FREAKS AND CLOWNS

Klassischer Hard Rock trifft auf modernen Power Metal.

 

Die schwedische von "Astral Doors" Gründungsmitglied Johan Lindstedt und Chrille Wahlgren ins Leben gerufene Band, hat sich voll und ganz dem ehrlichen, schnörkellosen Heavy Metal verschrieben.
Alles begann 2017, als sich die beiden im Studio im heimischen Borlänge trafen, um ein paar Songideen auszutauschen. Schnell kristallisierte sich heraus, dass die Einflüsse des klassischen Heavy Metal gepaart mit modernen Sounds der Weg sein würde, den man in Zukunft gemeinsam beschreiten wollte.

Neben Mathias Henrysson konnten mit Mats Gesar und Ulf Lagerström zudem noch zwei weitere Musiker der schwedischen Metal Institution "Astral Doors" als Bandmitglieder gewonnen werden.

Nach dem beeindruckenden, selbstbetitelten Debutalbum im Oktober 2019 setzte sich die Band bald daran, die noch reichlich vorhandenen Ideen für neue Songs in die Tat umzusetzen.

Die 12 Tracks auf dem Nachfolger "Justice Elite" machen erneut keine Gefangenen sondern preschen vom ersten Moment an mit voller Kraft voraus.

-------------------------------

Classical Hard Rock meets modern Power Metal.

 

The band from Sweden, founded by "Astral Doors" founding member Johan Lindstedt and  Chrille Wahlgren is completely dedicated to honest, straightforward heavy metal.

It all began in 2017, when the two met in the studio in their home town of Borlänge to exchange a few song ideas. It quickly became clear that the influences of classic heavy metal combined with modern sounds would be the path they wanted to take together in the future.

Besides Mathias Henrysson, two more musicians of the Swedish metal institution "Astral Doors", Mats Gesar and Ulf Lagerström, could be won as band members.

After the impressive, self-titled debut album in October 2019, the band soon set about putting the still abundant ideas for new songs into practice.

The 12 tracks on the follow-up "Justice Elite" are once again not taking prisoners, but are pushing forward at full speed from the very first moment.

Freaksandclowns - press 2020 - 1.jpg